Anwendungen


Die hervorragende Korrosionsbeständigkeit von austenitischem Edelstahl hat zu einer breiten wirtschaftlichen Nutzung dieser Materialien geführt. Die am besten bekannten und eingesetzten Arten sind Werstoff-nummer 1.4301 und 1.4401. Aber auch andere austenitische Edelstahl varianten werden weitgehend in der Automobil-, Öl- und Gas-, Lebensmittel-, chemischen und medizinischen Industrie auf grund ihrer hervorragenden Korrosionsbeständigkeit eingesetzt.
 
Ein bedeutender Nachteil von austenitischem Edelstahl ist seine relativ geringe Härte, geringe Verschleißfestigkeit und Empfindlichkeit für Fressen (Kaltschweißen). Dies schränkt die Nutzung für hochwertige mechanische Anwendungen in verschiedenen Maschinen ein, wo diese Eigenschaften wichtig sind.
Warum der Prozess nicht für martensitischen Edelstahl gewählt wird, hat seinen Grund in der Tatsache, dass diese Materialien eine deutlich größere Härte und Verschleißfestigkeit besitzen, auf der anderen Seite jedoch eine viel geringere Korrosionsbeständigkeit haben.
In der Vergangenheit hat es viele Versuche gegeben, eine Härtungs- bzw. Oberflächentechnologie zu finden, ohne die Korrosionsbeständigkeit zu beeinträchtigen, jedoch auch beispielsweise die Verschleißfestigkeit und die Ermüdungsfestigkeit zu verbessern. Herkömmliche Prozesse wie Auskohlung, Borierung und Beschichtung können nicht eingesetzt werden.
Seit einer Reihe von Jahren gibt es ein Verfahren mit der
Bezeichnung Stainihard®NC, das unter dem Gesichtspunkt Verschleißfestigkeit, Ermüdungsfestigkeit und auch dem bekannten Fressen eine große Verbesserung bietet. Und dies, während die Korrosionsbeständigkeit unverändert bleibt und in einigen Fällen noch verbessert wird.
Das Verfahren bietet ebenfalls Vorteile in Bereichen, in denen Maschinen regelmäßig gereinigt werden müssen. Hier garantiert Stainihard®NC, dass Lebensmittel, wie beispielsweise Milchprodukte, weniger haften bleiben und daher leichter entfernt werden können.
Im Allgemeinen bietet das Verfahren der Industrie eine großartige Lösung, wenn Abriebfestigkeit und Widerstand gegen Fressen mit einer guten bis sehr guten Korrosionsbeständigkeit Hand in Hand gehen müssen.
Ein Beispiel, wo Stainihard angewandt wird, ist in der lebensmittelverarbeitenden Industrie, in der mit Edelstahl gearbeitet wird. Bei der Lebensmittelverarbeitung, bei deres viele Bewegungsschritte gibt, die Verschleiß erzeugen, beeinflusst dies die Lebenserwartung der Maschine. Häufig lagern sich auch Lebensmittelrückstände ab. Stainihard begrenzt den Verschleiß von Maschinenteilen, die außerdem leichter und schneller zu reinigen sind.
Einige Beispiele von Produkten, die für dieses Verfahren in Frage kommen, sind: Achsen und rotierende Teile, Antriebsteile, Teile von Ventilen und Pumpen, Ventile, Kolben, Führungen usw.

 

 

food processing

 

 
Sitemap     Lieferbedingungen     Impressum     Credits     Pressemitteilungen     Working Standard H&ST